2 JAHRES RAIFFEISEN SPORTPARK GRAZ

731 Tage, 105 Wochen, 17.544 Stunden, 1.052.540 Minuten – oder einfach gesagt vor 2 Jahren wurde der Raiffeisen Sportpark Graz eröffnet und die erste Trainingseinheit konnte abgehalten werden.

Seit dem 03.09.2018 ist viel passiert – wir sind nicht nur zur Heimstätte der Bundesliga-Teams des UVC Holding Graz, UBI Graz, UBSC Raiffeisen Graz und HSG Holding Graz geworden, sondern durften auch die Nationalteams von Österreichischen Volleyballverbands, Österreichischen Basketballverbands und Österreichischen Handballverbands sowie den THW Kiel begrüßen. Zusätzlich fanden u.a. auch die Staatsmeisterschaften im Kunstturnen, das Lions Club Legendenturnier, die Handball Schulmeisterschaften oder die STIGA Trophy statt. Neben den großen Ballsportarten finden auch regelmäßige Trainings von Floorball, Rollstuhlbasketball, -tischtennis und –fußball, Fechten, Badminton, Kickboxen, Dojo, Aikido, Cheerleading, Tischtennis, Yoga, Kinderturnen, Tanzen und und und in unseren Turnsälen statt.

THW Kiel bereits zum zweiten Mal zu Gast

Rund 20 Tage nach dem ersten Anruf bei Didi Peißl, Landessportkoordinator des Steirischen Handballverbands, durften wir den THW Kiel auch heuer wieder für ihr Trainingslager bei uns im Raiffeisen Sportpark Graz begrüßen. „Wir sind sehr stolz, dass ein Weltklasseverein wie der THW Kiel bereits zum zweiten Mal auf unsere Sportstätte für ihr Trainingslager zurückgreift und auf unsere Professionalität vertraut„, sagt Stefan Herker, Präsident der SPORTUNION Steiermark.

GRAZ,AUSTRIA,24.AUG.20 – HANDBALL – Steirischer Handballverband, press conference. Image shows Niklas Landin Jakobsen, head coach Filip Jicha, sporting director Viktor Szilagyi and Domagoj Duvnjak (THW Kiel). Photo: GEPA pictures/ Hans Oberlaender

Herausragende Bedingungen

Für das Trainingslager wurden neben den bereits umfangreichen Hygienemaßnahmen und der Erfüllung aller behördlichen Auflagen noch weitere Zusatzvorkehrungen getroffen, um für den THW Kiel ein großes Maß an Sicherheit zu erreichen. So wurden alle Mitarbeiter des Raiffeisen-Sportparks unmittelbar vor der Ankunft des THW Kiel auf eine mögliche Covid19-Infektion untersucht, für die Zebras gibt es einen separaten Eingangsbereich, sodass ein Kontakt mit anderen Besuchern ausgeschlossen ist, und die Trainingshallen werden den Kielern für ihre Einheiten exklusiv zur Verfügung gestellt. „Wir sind uns als Sportstättenbetreiber der Verantwortung den Vereinen und Sportlern gegenüber sehr bewusst und nehmen diese Verantwortung auch mit größtmöglicher Sorgfalt wahr„, unterstreicht Markus Pichler, Geschäftsführer des Raiffeisen Sportparks. Für THW-Trainer Filip Jicha ist klar: „Für uns wird alles getan, damit wir uns in unserer wichtigsten Woche der Vorbereitung auf das Sportliche konzentrieren können. Und dafür bietet Graz seiner erstklassigen Sport-Infrastruktur herausragende Bedingungen.“ Ein großes Lob gab es auch von der Mannschaft selbst, allen voran von Kapitän Domagoj Duvnjak: „Ich fühle mich in Graz wie zuhause.“

GRAZ,AUSTRIA,28.AUG.20 – HANDBALL – HSG Graz vs THW Kiel, test match. Image shows an overview with seats at the grandstand. Photo: GEPA pictures/ Hans Oberlaender

Testspiel geht mit 35:21 an den THW Kiel

Auch die Herausforderung des Testspiels des THW Kiel gegen die HSG Holding Graz wurde angenommen und konnte gut gemeistert werden. Durch eigene Eingangsbereiche für die verschiedenen Sektoren, Tribünen im Schachbrettmuster und Maskenpflicht bis zum Sitzplatz konnte ein reibungsloser Ablauf gewährleistet werden. Wir danken allen Zuschauerinnen und Zuschauern für das disziplinierte Verhalten und das entgegengebrachte Verständnis und Vertrauen!

GRAZ,AUSTRIA,28.AUG.20 – HANDBALL – HSG Graz vs THW Kiel, test match. Image shows Steffen Weinhold (Kiel), Stephan Jandl (Graz), Rune Dahmke (Kiel) and Leo Nikolic (Graz). Photo: GEPA pictures/ Hans Oberlaender

Quellen: thw-handball.de / handball.st