Sportpark Wochenrückblick

UBSC Graz

Schwere Niederlage gegen Flyers Wels

Head Coach Ervin Dragsic ist ratlos! (Graz). Photo: GEPA pictures/ Jasmin Walter

Am 07. November gab es eine bittere Abfuhr für den UBSC. Die Flyers aus Wels waren in allen Belangen überlegen und entführten die Punkte aus dem Raiffeisen Sportpark in Graz. Selbst Head Coach ist fassungslos und sucht nach Lösungen….

„Ich kann nur sagen, das war eine Frechheit von meiner Mannschaft. Ich muss mich entschuldigen bei den wenigen Fans, die gekommen sind. Wenn wir so weiter machen, verlieren wir auch die noch. Wir müssen die Mannschaft erfrischen und jemanden nach Hause schicken. Denn in diesem Team sehe ich keinen Fortschritt.“ (Ervin Dragsic)

 

UBI Graz

Erstes Heimspiel in der CEWL geht verloren

06.11.19, Graz, Austria, BASKETBALL, CEWL, UBI Graz vs. Piestanske Cajky

Im ersten CEWL Heimspiel der Saison empfangen wir die CEWL-Champions vom Vorjahr Piestanske Cajky aus der Slowakei. Den nur zu siebt anreisenden Spielerinnen steckte die lange Anreise noch in den Beinen, daher schöpften sie zu Beginn noch nicht ihr volles Potential aus. Die Grazerinnen kämpften beherzt und konnten beeindruckenderweise über starke 15 Minuten mit den körperlich überlegenen Slowakinnen mithalten. Nach und nach finden die Gäste besser ins Spiel, verteilten erfahren die Bälle und warfen hochprozentig vom 3er. Vor allem die Amerikanerin January Jessica war für die Hausherrinnen nicht zu stoppen. Nach einem 11:0 Run gingen die Gäste mit einer +17 Führung in die Halbzeitpause.

Etwas geknickt kamen die UBI-Spielerinnen aus der Halbzeitpause. Trotzdem versuchten sie über eine aggressive Defense ins Spiel zurückzufinden, dadurch wird jedoch schon nach 4 Minuten die Teamfoulgrenze überschritten, was die Slowakinnen wiederholt an die Freiwurflinie schickte. Centerspielerin Hamilton-Carter Danielle war mit 22 Rebounds überlegen an den Brettern. Auf der Seite der Steirerinnen war es wiedereinmal Camilla Neumann, die viel Verantwortung in der Offense übernahm. Nach 40 Minuten gingen die Grazerinnen mit einer deutlichen Niederlage aber dafür einer Menge neuer Erfahrungen vom Spielfeld.

HSG Holding Graz

Niederlage gegen Supercupsieger

GRAZ,AUSTRIA,10.NOV.19 – HANDBALL – spusu Liga, HLA, Handball Liga Austria, HSG Graz vs HC Hard. Image shows Bruno Kozina (Hard), Daniel Dicker (Graz) and Lukas Schweighofer (Hard). Photo: GEPA pictures/ Michael Riedler

Die HSG Holding Graz verliert das Spiel gegen den ALPLA HC Hard mit 30:34. Nach einer Aufholjagd zu Beginn von Hälfte zwei, zieht man am heutigen Tag doch den Kürzeren.

Graz startete schwach ins Spiel, geriet gleich zu Beginn mit zwei Toren in Rückstand. Diesen Rückstand konnte man bis zur achten Spielminute wett machen, Fabian Schartel traf zum 4:4. Nach den ersten zehn Minuten entwickelte sich das Spiel dann jedoch zu Gunsten der Gäste. Graz vergab zu viele Chancen und war hinten nicht bereit. Mit einem 13:19 Rückstand ging es in die Pause.

Ganz anders startete Hälfte zwei: Nach Neun Spielminuten traf Rok Skol bereits zum 18:20. Die Partie war nach einigen Unaufmerksamkeiten der Harder wieder offen. Die HSG Holding Graz hatte die Chance das Spiel zu drehen, konnte diese jedoch nicht nutzen. Der ALPLA HC Hard konterte und baute die Führung wieder auf sechs Tore aus. Am Ende trennt man sich 30:34.